Standort Ilanz

informatica ag
Via Centrala 4
7130 Ilanz
Telefon +41 81 926 24 24
Fax +41 81 926 24 12
www.informatica.ch
info@informatica.ch

Standort Chur

informatica ag
Gürtelstrasse 11
Postfach
7001 Chur
Telefon +41 81 254 28 28
Fax +41 81 254 28 12
www.informatica.ch

Standort Zuoz

informatica ag
Islas 248
7524 Zuoz
Telefon +41 81 926 24 24
Fax +41 81 926 24 12
www.informatica.ch
info@informatica.ch

Weitere Standorte finden Sie in Thusis und Schaan. Besuchen Sie uns. Wir freuen uns auf Sie!

Managed Firewall

Die Sicherheit im Griff – bei KMU, Schulen und Gemeinden

CaseStudy, erschienen in der Netzwoche 10/2020: Der Managed Firewall Content Service von informatica nimmt kleinen und mittleren Organisationen die Sorge um die IT-Sicherheit ab. Dazu stellt informatica modernste Sicherheitslösungen samt Verwaltung und Überwachung als abonnierbare Dienstleistung bereit.

Auch für KMU, Schulen und Gemeinden ist die IT-Sicherheit von grösster Relevanz: Zu hoch sind die Kosten bei erfolgreich durchgeführten Hacker-Angriffen, bei Erpressungen mittels Ransomware oder bei Schäden, die durch ein – meist ungewolltes – Fehlverhalten der Mitarbeitenden entstehen. Doch IT-Sicherheit ist ein komplexes Thema, das viel Knowhow erfordert. Deshalb sind KMU mit der Auswahl, der Konfiguration und der Betreuung entsprechender Sicherheitslösungen oft überfordert.

Partner für die Sicherheit
Eine naheliegende Lösung ist, die IT-Security an einen kompetenten IT-Partner auszulagern. Das Betriebsmodell «Managed Service» eignet sich dazu besonders gut. Dabei kümmert sich der Dienstleister um die entsprechende Sicherheitsinfrastruktur – von der Installation über den Betrieb bis zur laufenden Überwachung – und bietet diese Leistung als abonnierbaren Service an. Dies hat zur Folge, dass sich der jeweilige Kunde auf sein Kerngeschäft konzentrieren kann und sich nicht um Security-Details kümmern muss. Nichtsdestotrotz bleibt er dank ausführlichen Reports und Warnmeldungen bei verdächtigen Vorgängen jederzeit im Bild.

 

Bruno Rüegg, Leiter Kundenbetreuung

Für unseren Managed Firewall Content Service setzen wir auf die State-of-the-Art-Lösungen von Fortinet und fahren damit sehr gut. Wir sind von der Qualität und Zuverlässigkeit begeistert.

 

 

 

Firewall als Managed Service
Ein Kernstück eines jeden Sicherheitskonzepts bildet ein Next-Generation- Firewall-System, das nicht nur das interne Firmennetz rund um die Uhr gegen Gefahren aus dem Internet schützt, Cyberangriffe und Viren erkennt und abwehrt, sondern auch unerwünschte Websites und Inhalte wie Social Media, Pornografie oder Online- Casinos blockiert. Der Managed Firewall Content Service (MFCS) des Bündner IT-Dienstleisters informatica stellt auf Basis der führenden Firewall- Lösungen von Fortinet sowie unter Zuhilfenahme von Tools wie FortiManager und FortiAnalyzer ein umfassendes Dienstleistungspaket zur Maximierung der IT-Security bereit. Die Lösung beinhaltet die notwendige Hardware und Software, das Management und die Aktualisierung von Firmware, Software und Bedrohungsinformationen sowie die Überwachung der entsprechenden IT-Security-Infrastruktur mit dem regelmässigen Reporting – dies zu einem attraktiven monatlichen Fixpreis. Zusätzlich zu den Schutzfunktionen wie Anti-Malware, Intrusion Detection und Anti-DDoS sowie VPN ermöglicht der Managed Firewall Content Service die Definition und die Durchsetzung differenzierter Zugriffsregeln für unterschiedliche User und Nutzer-Gruppen. So können etwa der Produktion, dem Marketing und der Geschäftsleitung
verschiedene Berechtigungen für den Zugang zu bestimmten Web-Applikationen erteilt werden. In Schulen lässt sich damit beispielsweise beim Zugriff auf Daten und Applikationen zwischen Lehrkräften und Auszubildenden unterscheiden.

Für alle Branchen und Grössen
informatica bietet den Managed Firewall Content Service in drei Varianten an. Die KMU-Variante eignet sich für Organisationen bis 100 User. Die Enterprise-Variante, besonders auch für Schulen geeignet, kommt für bis zu 300 Nutzer in Frage. Sie basiert zudem optional auf einem redundanten Firewall-Cluster und schafft so ein Höchstmass an Verfügbarkeit. Kunden, die bereits eine eigene FortiGate- Firewall besitzen, können den Dienst zudem in einer «Management only»- Variante abonnieren. Ein Managed Service setzt – namentlich im Bereich IT-Security – ein grosses Vertrauen zwischen Dienstleistungsanbieter und Kunde voraus. Dazu müssen sowohl die persönliche «Chemie » als auch das objektiv nachweisbare Fachwissen des Partners stimmen. Hinter dem MFCS von informatica steht ein dediziertes Experten-Team. Dabei gewährleisten ein Service Desk und eine Pikett-Organisation einen 7×24- Support. Dieser Rund-um-die-Uhr-Service ist im Zug der Coronakrise besonders essenziell, da vielmals unabhängig von konventionellen Bürozeiten gearbeitet wird.

Über informatica: digital.competence
Als lokal verankerter, innovativer IT-Lösungsanbieter mit nationaler Ausstrahlung steht informatica für Integrität, Mehrwert und Sicherheit. Um das grösste Gut – das Vertrauen der Kunden – nachhaltig zu festigen, unterstützt informatica ihre Kunden mit hochkarätigen Services bei der Erreichung ihrer Ziele. Dabei werden die Grundwerte Fairness, Ehrlichkeit, Transparenz und Nachhaltigkeit nie aus den Augen verloren. Im Hintergrund stehen die vier Säulen des Excellence- Modells der EFQM (European Foundation for Quality Management): Nutzen für Kunden schaffen, durch die Mitarbeitenden erfolgreich sein, dauerhaft herausragende Ergebnisse erzielen sowie Kreativität und Innovation fördern.

 

Harald Schöpf, Fachspezialist Einkauf

Wir arbeiten seit 10 Jahren gerne mit BOLL zusammen. Überzeugt haben uns namentlich die umfassende Lösungspalette, das breit abgestützte Know-how der Spezialisten sowie der persönliche Umgang.

 

 

 

 

Downloads:
Case Study informatica & Boll (Netzwoche 10/2020)
Flyer Managed Firewall Content Service